Hier wurden einige Kommentare aus den alten Gästebüchern der vorherigen Websiten unverändert übernommen. Viel Spaß beim Lesen.

Eine tolle idee!
diese tourismus branche hat viele interesante geschichten ....und es wäre doch wirklich schade wenn sie verloren gehen.
die branche hat sich in den letzten 10 jahren gewaltig verändert(nicht wirklich zu ihrem vorteil)...und manchmal würde es nutzen ein wenig mehr in die vergangenheit zu sehen um bessere entscheidungen für die zukunft zu treffen!

Mfg Michael Buller

Auch für den Tourismus gilt:
Wer weiss woher er kommt,
kann auch entscheiden,
wohin er will ...

Der Arbeitskreis ist eine pfundige / gute Initiative.

Weiterhin viel Erfolg.
Neue Ziele suchen -
Neue Wege finden -

Institut für kreativen Tourismus
con saluti  Walter Besler

Ich bin Dienstleister aus Überzeugung und dieser rote Faden zieht sich durch mein Leben.

Dinge, die ich gerne tue, lasse ich umgehend geschäftliche Aktivitäten folgen und so kam ich auch zu der Luftfahrt!


Seit fast 40 Jahren schlägt mein Herz
neben dem Modehandel auch für die Luftfahrt und den Tourismus.
Deshalb freue ich mich sehr, dass mein Flieger-Leben durch diese Homepage fortlebt. An die aufregenden Jahre mit NFD, dba, gexx, LTU erinnere ich mich sehr gerne zurück, aber durch meine Beratungsfirma INTRO bin ich auch nach wie vor eng mit der Touristik verbunden, so dass auch zukünftige Berichte folgen werden :-)

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Arbeit!

Herzliche Grüße
Hans Rudolf Wöhrl

Seit 150 Jahren entwickelt sich in unserer Gesellschaft das moderne Reisen. Von den Reisen der höheren Schichten, über Sommerfrische bis zum internationalen Massentourismus. Industrialisierung, der Bau der Eisenbahn und die soziale Entwicklung machte es möglich, dass viele Menschen auf Reisen gehen können.
Zu den ersten deutschen Feriengebieten im 19. Jahrhundert gehörte auch der Bayerische Wald und seit den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts die Thermalbäder in Niederbayern.
Tourismus und Freizeitwirtschaft ist die Leitökonomie der Zukunft und trägt in großem Maße auch dazu bei, Kultur und Tradition zu pflegen.


Ich begrüße, dass Sie ein Archiv über die touristische Entwicklung aufbauen und wünsche Ihnen dazu viel Erfolg.

Dr. Michael Braun - GF - Tourismusverband Ostbayern

 

Das Beste, was wir von der Geschichte haben, ist der Enthusiasmus, den sie erregt.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter

Kompliment für die Initiative und weiterhin viel Erfolg!

Nicola Remshardt

Wenn das Streben nach Glück unser Leben beherrscht, verspricht uns kaum eine andere Handlung die Vollendung so überzeugend, wie die Reisen, die wir unternehmen. Das belegt auch die Tourismusgeschichte.

 

Großartig, dass es Experten gibt, die sich mit dieser Tourismushistorie auf allen Ebenen derart seriös beschäftigen wie das im Arbeitskreis Tourismus der Fall ist.
Kompliment !     

Ihr  Heinz Horrmann

Lieber Herr Seidl,

Der Tourismus gehört heute zu den größten Wirtschaftszweigen der Welt – fast jeder 12. Arbeitsplatz hängt direkt oder indirekt vom Tourismus ab. Seit Jahren sind wir Deutsche die sog. Reiseweltmeister – das hart arbeitende Wirtschaftswunderland hat sich seit den 50er Jahren die „schönsten Wochen des Jahres“ sprichwörtlich verdient.

Viele gute Ideen wurden geboren, Pioniere schafften mit Erfolg Sehnsüchte, die geweckt werden sollten. Meist waren dies Menschen
der „Basis“, Menschen mit Gefühl und Geist, Menschen, die Ferien selbst „zelebrierten“ und die sehr nahe beim Geschehen waren. Vom Reiseleiter,Reisebüroexperten, Piloten,
Hotelfachmann zum Manager.
Selbst mit anfassen war selbstverständlich, und eigene Erfahrung schuf aus neuen Ideen neue Erfolge.

Diese facettenreiche Geschichte ist zu wahren wie ein Schatz, in nicht mehr und nicht weniger würde- und liebevoller Nostalgie. Die Erinnerung bleibt somit wach, gerade dann, wenn sich die Zeiten ändern. Deshalb wünsche ich Ihnen, lieber Herr Seidl, dass Sie mit diesem Werk genau diesen Zweck erreichen und bedanke mich herzlich für Ihre wichtige Initiative!

Ihr Kurt Niclaus

Sehr geehrter Herr Seidl,
seit nun fast 35 Jahren ist die Touristik meine persönliche Leidenschaft.
Angefangen habe ich mit der Vermittlung von Charterflügen, heute sind es Fernreisen in über 36 Ländern der Welt. Man könnte sagen, dass ich selbst ein kleines Stück der Tourismusgeschichte begleitet habe. Man sollte öfters den Blick in die Vergangenheit zurück schweifen lassen, um von Erfahrungen und Erlebnissen aus dieser Zeit zu profitieren. Mit Ihrer Webseite schaffen Sie dazu eine hervorragende Basis und ich möchte Ihnen sehr herzlich zur Ihrer bis jetzt erreichten Arbeit gratulieren.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen viel Begeisterung, um Ihr Projekt auch weiterhin so erfolgreich fortführen zu können.

Viele Grüße
Thomas Tischler

Sehr geehrter Herr Seidl,

als Bürgermeister des Kneipp-Heilbades Bad Wörishofen und Präsident des Bayerischen Heilbäderverbandes gratuliere ich Ihnen zu dem gelungenen Internetauftritt.

 

Der Tourismus hat in Bayern eine lange Tradition; mit Ihren Seiten sorgen Sie dafür, dass wichtige Fakten nicht in Vergessenheit geraten.
Machen Sie weiter so!     

Ihr Klaus Holetschek

"Die Entwicklung der deutschen Touristik seit dem WWII war rasant! Diese Branche schaut immer gespannt nach vorne, vergißt dabei aber leider, gelegentlich auch mal rückwärts zu schauen. Die meisten heutigen Touristiker kennen die Wurzeln und die Entstehung ihrer Branche nicht. Deswegen wissen z. B. nur wenige, wie die heutigen Touristikkonzerne entstanden und wo ihre Ursprünge liegen. Wer weiß schon, dass die heutige Condor einst "Deutsche Flugdienst" hieß und den Namen erst übernahm, nachdem sie die Charterfluggesellschaft Condor vom Konzern Dr. Oetker kaufte. Oder wissen Sie wie Neckermann zu Quelle kam und Karstadt ein Teil von Quelle wurde und welche Umstürze all das in der deutschen Touristik verursachte? Herr weiß noch, dass es Herbert Haum von Neckermann war, der den Wettbewerb um den billigsten Preis zum Ziel des Marketings machte und warum er dass tat?

Deshalb ist es höchst beachtlich, dass Herr Stefan Seidl und sein Arbeitskreis Tourismus-Geschichte alles daran setzt, die Kenntnisse dieser Zusammenhänge zu bewahren, um sie allen, die daran interessiert sind, zugänglich zu machen. Für dieses Ziel verdient Herr Seidl umfassende Unterstützung und Aberkennung!

Tilman Uhlig
Inhaber und Geschätsführer der terranova Touristik Uhlig KG., Neu Isenburg.

Sehr geehrter Herr Seidl,
die Tourismuswirtschaft zählt zu den Branchen mit besonderen Wachstumschancen. Sie ist schnellebig und einem raschen Wandel unterworfen. Wer sich in diesem Segment behaupten und die Zukunft nachhaltig erfolgreich gestalten will, muss die Gegenwart treffend analysieren können und ist dabei gut beraten, die historischen Zusammenhänge nicht aus dem Blick zu verlieren.
Für Ihr ehrgeiziges Anliegen, die Geschichte des Fachs aufarbeiten zu wollen, wünsche ich Ihnen ein gutes Gelingen.
Mit freundlichen Grüßen

Marlene Mortler, MdB

Sehr geehrter Herr Seidl,

für Ihr bemerkenswertes Engagement wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg. Da ich selbst mit Leidenschaft seit über dreissig Jahren in der Touristikbranche tätig bin, durfte ich schon viele Veränderungen und interessante Entwicklungen miterleben. Insgeamt betrachtet können wir Touristiker uns darüber freuen Teil eines auch zukünftig bedeutendem Segment unserer Volkswirtschaft zu sein.

Hans Simon

Hallo Herr Seidl,
ohne Geschichte haben wir keine Zukunft!
Bleiben Sie dran.
Ihr Theo Eberhard

Lieber Herr Seidl,
vielen Dank für Ihr tolles Engagement für die Geschichte des Bayerntourismus. Gerade Forschung und Lehre an unseren Universitäten und Hochschulen können hier den wichtigen "Gang zu den Quellen" tätigen.

 

Alles Gute wünscht  

Ihr Dr. Otto Ziegler

Eine schöne Kombination aus meinen Wurzeln als Historiker und meinem derzeitigen Tätigkeitsfeld.
Sehr spannend - weiter so.
Viele Grüße vom Bodensee
Dr. Axel Jockwer

Sehr geehrter Herr Seidl,

zunächst möchte ich Ihnen herzlich zu dem gelungenen neuen Internetauftritt gratulieren. Gerade in der schnelllebigen Touristik ist ein Blick zurück und auch die Analyse der Vergangenheit notwendig, um in der Zukunft besser aufgestellt zu sein.
Aus diesem Grund schätze ich Ihre Arbeit sehr und freue mich, dass FTI seit über 25 Jahren seinen Teil zur Tourismusgeschichte beitragen kann.
Ihr
Dietmar Gunz
Vorsitzender der FTI-Geschäftsführung

 

Sehr geehrter Herr Seidl,
vielen Dank für Ihre Engagement und Ihren Einsatz zum Thema Tourismusgeschichte.
Auch die Firma Neoplan- Auwärter, kann hier auf eine lange Tradtion und Innovation zurückblicken.
Gerne werde ich Sie im Rahmen meiner Möglichkeiten bei Ihren Forschungen unterstützen.
Lassen Sie sich nicht unterkriegen und machen Sie weiter so.

 

Ich wünsche Ihnen Alles Gute und viel Erfolg
Ihr
Dr. Ing. E.h. Konrad Auwärter